Aktuelles aus dem FDP-Ortsverband Lichterfelde-Lankwitz

   

GANZ IM ZEICHEN DER AUßENPOLITIK hat am Dienstag, 7. September 2021, das Gespräch am gelben runden Tisch gestanden, zu dem der FDP-Direktkandidat im Bezirk Steglitz-Zehlendorf für den Bundestag, Henning Krumrey (rechtes Bild rechts), den stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion und Außenpolitik-Experten der Partei, Alexander Graf Lambsdorff eingeladen hatte. Auf besonderes Interesse stieß bei den rund 40 Teilnehmern Lambsdorffs Bewertung des Verhältnisses von Deutschland zu den USA, Russland und China.

 

DIE EHRE GEGEBEN haben sich am Samstag (4. September 2021) am Wahlkampfstand des FDP-Ortsverbandes Lichterfelde-Lankwitz auf dem Kranoldplatz der Bundesschatzmeister der FDP, Harald Christ (3.v.l.) und der FDP-Direktkandidat im Bezirk Steglitz-Zehlendorf für den Deutschen Bundestag, Henning Krumrey (2.v.r.). Über die tatkräftige Unterstützung freuten sich die Vorsitzende Mathia Specht-Habbel (3.v.r.) und die übrigen Mitglieder des Ortsverbandes.

 

   

MIT ZWEI TEAMS UNTERWEGS war am Samstag (21. August 2021) der FDP-Ortsverband Lichterfelde-Lankwitz, der sowohl im Schweizer Viertel (LINKS) als auch auf dem Kranoldplatz für die Freien Demokraten geworben hat. Passend zum sommerlichen Wetter gab es nur strahlende Gesichter.

 

AUSGESPROCHEN INTERESSIERT waren am Samstag (14. August 2021) die Bürgerinnen und Bürger am Wahlkampfstand der FDP Lichterfelde-Lankwitz auf dem Kranoldplatz. Gesprächsstoff  jedenfalls gab es genug.

 

AM TAG VOR MUTTERTAG am 8. Mai 2021 haben die FDP Lichterfelde-Lankwitz und die Julis aus Steglitz-Zehlendorf 250 Rosen und die neueste Ausgabe von “Unser Südwesten” verteilt. Dass die Ortsvorsitzende Mathia Specht-Habbel und ihre Helfer mit Maske den nötigen Abstand hielten, versteht sich von selbst.

 

FAHRRADFAHREN IM BEZIRK war Thema einer Online-Diskussion mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Berlin am Montag, 22. März 2021, zu dem der FDP-Ortsverband Lichterfelde-Lankwitz eingeladen hatte. Dabei wurde allgemein beklagt, dass sich viele Radwege in Steglitz-Zehlendorf in einem schlechten Zustand befänden.