Nach den Wahlen

24. November 2017

Informationen aus erster Hand zu den gescheiterten Jamaika-Sondierungsgesprächen gab es vom Bundestagsabgeordneten Hartmut Ebbing im MADLOBA in Lichterfelde-West. Eingeladen hatte unter dem Motto “Jamaika – und was nun? die Bezirksvorsitzende Mathia Specht-Habbel, die sich über den großen Andrang freute.

7. Oktober 2017

Die FDP sagt danke: Anna Sylvester und Detlef Untermann vom Ortsverband Zehlendorf-Wildwest in der Clayallee vor REWE. Auch Mitglieder der Ortsverbände Lankwitz-Lichterfelde und Steglitz waren in ihren Gebieten auf der Straße und haben Rosen verteilt.

6. Oktober 2017

Gedankenaustausch mit dem Bundestagsabgeordneten des Bezirks: Hartmut Ebbing steht Mitgliedern der Ortsverbände des Bezirks Steglitz-Zehlendorf im Restaurant MADLOBA Rede und Antwort.

Das Wahlergebnis

Grund zum Feiern hatte gestern die FDP, die mit 10,7 Prozent den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft hat. Dazu beigetragen hat sicherlich auch das Ergebnis der FDP im Wahlkreis Steglitz-Zehlendorf, in dem die Freien Demokraten 14,2 Prozent der Stimmen erhalten und mit 25.324 Zweitstimmen in absoluten Zahlen berlinweit wieder das beste FDP-Ergebnis erzielt haben. Nicht zuletzt deshalb heißt der dritte Bundestagsabgeordnete der FDP Berlin Hartmut Ebbing, der Wahlkreisabgeordnete der FDP in Steglitz-Zehlendorf. Daneben haben sich beim Volksentscheid 56,1 Prozent der Berliner für den Weiterbetrieb des Flughafens Tegel ausgesprochen. Die FDP Steglitz-Zehlendorf bedankt sich ganz herzlich bei allen, die die FDP unterstützt, sich für sie engagiert und ihr ihre Stimme gegeben haben. Das Bild zeigt den Jubel bei der Wahlparty der FDP Berlin, als am Sonntagabend kurz nach 18.00 Uhr der erste Trend veröffentlicht wurde.

Der Wahlkampf

Bis 1. Oktober müssen alle Wahlplakate wieder abgehängt sein. Die Julis sind fleißig dabei.

Wahlkampf-Abschluss (v.l.n.r.): Sebastian Czaja, Christoph Meyer und Hartmut Ebbing.

   

Hoher Besuch beim Wahlkampfstand der FDP Steglitz-Zehlendorf: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Detlef Untermann.

Tegel, what else?“ lautete der Titel einer Informationsveranstaltung, zu der die Ortsverbände Lichterfelde-Lankwitz, Zehlendorf und Zehlendorf-Wildwest eingeladen hatten. Der Flughafenexperte Hans-Henning Romberg erläuterte dort, warum Berlin Tegel so dringend benötigt.

Grenzüberschreitender Wahlkampf: Die Bezirksvorsitzende Mathia Specht-Habbel und Hans-Peter Goetz, FDP-Bürgermeisterkandidat für Teltow.

   

Für die FDP im Einsatz (v.l.n.r): Die Bezirksvorsitzende Mathia Specht-Habbel, unser Spitzenkandidat Hartmut Ebbing und die Jungen Liberalen.